Kiefergelenk

 

Das Kiefergelenk ist das sensibelste Gelenk des Körpers.

 

Wichtig ist eine optimale Bisslage (Okklusion) und eine entspannte Kiefermuskulatur.

Störungen lassen sich durch eine Funktionsdiagnostik erkennen.

 

Unter dem ganzheitlichen Gesichtspunkt sind Störungen des Kiefergelenks auf den gesamten Körperhalteapparat zu beziehen, weshalb wir eine Untersuchung bei einem Orthopäden, bzw. Osteopathen empfehlen.

 

Weitere Ursachen von Kiefergelenksproblemen (CMD) können zu hoch stehende Füllungen, nicht passender Zahnersatz, Zahnverlust und „Stress“ sein, welcher sich durch Zähne zusammenbeißen und Knirschen oft äußert.

 

Symptome:

  • Knack- und Reibegeräusche
  • Biss passt nicht richtig
  • einseitiges Kauen
  • starke Abnutzung der Zähne
  • Zahnlockerung und Wanderung
  • Muskelverspannung in Wangen und Schläfen
  • Kopfschmerzen
  • Rückenprobleme
  • Tinitus (Ohrgeräusche)

 

Das Kiefergelenk lässt sich durch Schienen aus Kunststoff entlasten, ähnlich orthopädischen Einlagen. Diese müssen meist nur nachts getragen werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Victor Schlee